Hebbel-Museum

Hebbel-Museum

Österstraße 6
25764 Wesselburen
Tel. 04833/4190
Fax 04833/4191
Email: Hebbel-Museum@t-online.de
Homepage: www.hebbelmuseum.de

Öffnungszeiten:
Dienstag – Donnerstag:
11.00 Uhr - 13.00 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Freitag - Sonntag:
11.00 Uhr - 13.00 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung.

01. November - 30. April:
Dienstag und Donnerstag
14.00 Uhr - 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung



Friedrich-Hebbel-Stiftung:

Klaus Böldl erhält den Hebbel-Preis 2013
Der 1964 in Passau geborene Erzähler hat sich mit Prosa von großer sprachlicher Dichte einen Namen gemacht. Die literarischen Schauplätze sind meist im hohen Norden und sein Werk mit der subtil beklemmenden Psychologie und der Aufmerksamkeit für Dinge und Atmosphären erinnert manchen Kritiker an Hebbels Zeitgenossen Adalbert Stifter. Zuletzt erschien 2010 "Der nächtliche Lehrer".

Der Hebbel-Preis wird alle zwei Jahre vergeben und ist der älteste Literaturpreis Schleswig-Holsteins. Zu den bisherigen Preisträgern der letzten Jahre gehören u. a. Manfred Schlüter, Jochen Mißfeldt und Dirk von Petersdorff, Henning Ahrens, Feridun Zaimoglu, Karen Duve und Mareike Krügel.


 
Stadt Wesselburen 2005 - 2017