Hebbelstadt Wesselburen

Kooperation perfekt

Die Fusion der Wesselburener Friedrich-Hebbel-Schule und der Hennstedter Eiderlandschule ist perfekt.
Am 22.06.2017 unterschrieben Wesselburens Schulverbandsvorsteher Christian Langhinrichs (rechts) und Manfred Lindemann (2. von rechts) der Amtsvorsteher des Amtes Eider den Kooperationsvertrag für die beiden Schulen. Einstimmig votierten der Amtausschuss des Amtes Eider (bei einer Enthaltung) und der Schulverband Wesselburen für die seit Monaten geplante und von allen Seiten gewollte Schulfusion. Ein Nuer Name ist bereits gefunden und wird in Kürze bekanntgegeben.

 

Verleihung des Brahms-Preises 2017

Am 10. Juni 2017 verlieh die Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V. in der Wesselburener St. Barthomlomäus-Kirche den Brahms-Preis an den schwedischen Dirigenten Herbert Blomstedt. Die renomierte Musik-Jounalistin Julia Spinola hielt die Laudatio und Streicher und Bläser des NDR-Elbphilharmonie-Orchesters gestalteten die musikalische Umrahmung.
Herbert Blomstedt war als Chefdirigent u.a. verantwortlich für das San Francisco Symphony Orchestra, das Gewandhausorchester Leipzig und die Staatskapelle Dresden.
Die Brahms-Gesellschaft würdigt die herausragenden dirigentischen Leistungen des Herbert Blohmstedt, die seit Jahrzehnten das Konzertpublikum begeistern.
Der mit 10.000 Euro dotierte Brahms-Preis wird seit 1988 vergeben. Erster Empfänger der Ehrung war der Dirigent und Pianist Leonard Bernstein mit den Wiener Philharmonikern. Seitdem ging die Auszeichnung unter anderem an den Bariton Dietrich Fischer-Dieskau, die Klarinettistin Sabine Meyer, den Thomanerchor, die Geigerin Anne-Sophie Mutter und im vorigen Jahr an den Dirigenten und Pianisten Christoph Eschenbach.
Foto: Von Alexander Böhm - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45698808

 

Landtagswahl 2017

Stadt Hamburg unter neuer Leitung

Seit April diesen Jahres ist der Wunsch vieler Wesselburener in Erfüllung gegangen. Nachdem Stefan und Tanja Voß den Betrieb des beliebten Restaurants mit Saalbetrieb aufgegeben hatten stand das vor einigen Jahren renovierte Gebäude leer. Mit Herrn Fritz Laabs fand sich ein Investor, der den Betrieb erworben hat und nun auch ein neues Pächterehepaar gewinnen konnte. Jandee und Carsten Guder bieten leckere Speisen und Getränke an und auch der Saal steht wieder für Feierlichkeiten zur Verfügung.

 

Goldene Kamera geht nach Wesselburen

"Ich dachte zuerst, die wollen mich verarschen", sagt Torge Oelrich und lacht. "Aber jetzt freue ich mich natürlich total."

"Freshtorge" hat die Goldene Kamera 2017 gewonnen. Bei der Preisverleihung in Berlin setzte sich der Dithmarscher in der Kategorie Comedy unter anderem gegen Jan Böhmermann durch. Torge:: "Einfach unglaublich - schließlich ist die Goldene Kamera eine große Auszeichnung."
Bei der Veranstaltung Goldene Kamera Digital Award handelt es sich um die Schwesterauszeichnung des bekannten Fernsehpreises. Im Unterschied zur TV-Gala werden beim Digital Award keine Filmstars, sondern prominente Persönlichkeiten aus dem Internet geehrt.
Torge Oelrich hat seinen Freshtorge-Kanal 2009 auf dem Videoportal Youtube ins Leben gerufen. Dort verbreitet der Wesselburener seither seine lustigen Kurzfilme, die er meist in Eigenregie produziert. Die humorvollen Einlagen begeistern nicht nur die fast zwei Millionen Abonnenten, auch die Jury der Goldenen Kamera zeigte sich überzeugt. Als "Sandra", "Clarissa", "Shyenne" oder "Lexa" parodiert er gekonnt die Youtube-Welt der Generation Y. In der Torgshow wird alles kommentiert, was Fremdschäm-Potenzial hat", so die Preisrichter. Und weiter: "Sicher, das Format hat vor über 30 Jahren ein Holländer erfunden - aber Rudi Carrell wäre heute bestimmt ein Fan von Torge Oelrich."
Nach seinem größten Projekt dem Kino-Film Kartoffelsalat sind bereits neue Projekte geplant, unter anderem eine Reise nach Namibia", sagt der Hebbelstädter. Details wolle er zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht verraten.
In Wesselburen ist die Freude groß. Der ersten Goldene-Kamera Gewinner aus Schleswig-Holstein ist ein Wesselburener. Ein Empfang beim Bürgermeister mit dem Eintrag ins Gästebuch der Stadt ist bereits geplant.
Foto: Torge im Bild mit Günther Krabbenhöft (Goldene Kamera/Steffen Jänicke).

 

Gewerbemarkt und Berufsmesse

Ein voller Erfolg war der Gewerbemarkt mit Berufsmesse am 18. Februar 2017.
Über 40 Aussteller füllten die Mehrzweckhalle in Wesselburen.
Um 11:00 Uhr begann die Veranstaltung mit einem Tag der offenen Tür an der Friedrich-Hebbel-Schule. Interessierte konnten sich vom Fortschritt des Schulneubaus überzeugen und im ganzen Schulgebäude waren viele Aktionen zu erleben.
Um 14:00 Uhr startete der Gewerbemarkt mit Berufsmesse mit einer Talkrunde, bei der ehemalige Schüler der Wesselburener Schule über die Erfahrungen ihrer Ausbildungszeit berichteten. Reges Interesse und stets ein volle Halle führten dazu, dass Aussteller und Besucher rundum zufrieden mit der gelungenen Veranstaltung waren.

 

Neuer Kooperationspartner für die Schule

Der Wesselburener Schulverband tagte am 14. Februar 2017 und gab einstimmig grünes Licht für eine Kooperation mit der Eiderlandschule in Hennstedt. Nun werden in beiden Schulverbänden Arbeitsgruppen aus Politik, Eltern, Lehrer und Schülern gebildet die über das weitere Vorgehen beraten.
Aufgrund der angspannten Schülerzahlen in Hennstedt und der unterschiedlichen Auffassungen im Amt Eider war dringender Handlungsbedarf. Die erforderlichen Schülerzahlen können dort in naher Zukunft nicht mehr erreicht werden.
In Wesselburen sieht die Situation etwas anders aus. Die Schülerzahlen geben keinen Anlass zur Sorge, allerdings agiert man hier vor Ort vorausschauend und mit einem Blick in die Zukunft könnten die sinkenden Schülerzahlen auch hier zu Problemen führen. Aus diesem Grund suchte man auf beiden Seiten nach langfristigen, zukunftsorientierten Lösungen die Planungs- u. Investitionssicherheit geben.
Am 19. Januar und 6. Februar 2017 fanden Informationsabende zum Thema Schulentwicklungsplanung statt.
Schulverbandsvorsteher Christian Langhinrichs hatte eingeladen und die Aulen der Grundschule und der Friedrich-Hebbel-Schule in Wesselburen waren gut gefüllt. Kommunalpolitiker, Lehrkräfte, Eltern und Interessierte aus Wesselburen und Umgebung, sowie aus dem Amt Eider hörten den Ausführungen der Schulrätin Frau Sing, Herrn Dr. Gutsche vom Entwicklungsbüro Gertz Gutsche Rümenapp und dem Schulleiter der Friedrich-Hebbel-Schule Herrn Thorsten Rode gespannt zu.
Der Schulverband Wesselburen bietet der Eiderlandschule in Hennstedt eine Kooperation auf Augenhöhe an. Dieses Angebot wurde in Hennstedt angenommen und alle Akteure freuen sich auf eine konstruktive und zielführende Kooperation.

 

Villa Assmus wird zum Wohnerlebnis

Eines der Wahrzeichen von Wesselburen, die Villa Asmuss, hat eine neue Bestimmung. In Zukunft wird das "Schlösschen" als Gästehaus betrieben. Frau Sabine Kilian, die bereits in Heide eine Pension betreibt, nimmt bereits jetzt Reservierungen unter 0151-70335263 entgegen.
Ab dem 1. Februar 2017 können Sie im Schloss ab 25,00 Euro pro Nacht übernachten und auch für Feiern oder Events kann das Schlösschen gemietet werden.
Eine neue Homepage ist unter http://www.katzenschloesschen-wesselburen.de bereits eingerichtet.

 

Bugenhagenmedaille für Alfred Gawlik

Kompetenz, Bescheidenheit und gelebte Treue – so beschreibt die Ev.-Lutherische Kirche im Norden Alfred Gawlik. Mit der Bugenhagenmedaille, überreicht durch Bischof Gothart Magaard, zeichnete die Nordkirche den Wesselburener und seine hervorragenden ehrenamtlichen Dienste als „Fürsorger und Kümmerer um die kirchlichen Finanzen in ruhigen und turbulenten Zeiten“ aus. Alfred Gawlik ist seit 50 Jahren im Ehrenamt der Kirche aktiv, zuletzt als Vorsitzender des Finanzausschusses auf Kirchenkreis-Ebene.

 

Der Abriss ist geschafft

In Wesselburen entsteht eine der modernsten Schulen im Bundesland Schleswig-Holstein.
Neben dem Neubau ist die Friedrich-Hebbel-Schule Pilotschule in Schleswig-Holstein in Bezug auf das Digitale Lernen.
Securon for Schools heißt die Lösung und Wesselburen wird damit Vorreiter für viele Schulen im Land.
Aktuelle Informationen finden Sie immer auf der neuen Internetseite www.neue-schule-wesselburen.de

 

Neue Flagge für Wesselburen jetzt erhältlich


Wesselburens Stadtvertreter haben sich für eine neue Flagge entschieden. Hiraldische Vorgaben mussten beachtet werden und Wolfgang Falkner von "Nordgrafik Falkner" hat das Ganze in Form und Stil gebracht. Wer einen Blick in die Wappenrolle des Landes Schleswig-Holstein werfen möchte, findet den Eintrag unseres Wappens und der Flagge hier:
http://www.schleswig-holstein.de/DE
Die neue Flagge wird die Stadt schmücken und auch alle Bürger können die Flagge ab sofort erwerben. Wer sich schon einmal ein Exemplar für 25,00 Euro sichern möchte, meldet sich bei Ralph Münchow im Büro der Projektentwicklung unter 04833-4297145.

 

Tourismusregion an der Nordsee

Suchen Sie eine gemütliche Ferienwohnung für Ihren nächsten Urlaub an der Nordseeküste? Wollen Sie sich über die touristischen Angebote informieren? Beim Tourismusverein Wesselburen und Umland e. V. erhalten Sie alle Informationen für erholsame Ferien. Zimmer, Ferienhäuser und Ferienwohnungen vermitteln wir Ihnen schnell und zuverlässig nach Ihren Wünschen. Kosten entstehen Ihnen für diese Dienstleistung nicht.

 

Hier gelangen Sie zur Internetseite des Vereins: >>www.wesselburen-ferien.de

Alle Unterkünfte können direkt und schnell über den Verein gebucht werden. Über unseren Partner Dithmarschen-Tourismus können Sie auch online buchen. Am neuen Info-Terminal an der Tourist-Info haben Sie 24 Stunden am Tag die Möglichkeit sich über Unterkünfte der Region zu informieren.

 

Online-Buchung


Suchen und buchen
Hier können Sie über unseren Partner Dithmarschen-Tourismus Unterkünfte suchen und direkt online buchen. >> Unterkünfte ansehen

 

Informationen über Ausflugs- und Freizeittipps erhalten Sie ebenfalls unter >> www.wesselburen-ferien.de

Letzte Änderung am Montag, 26. Juni 2017.

© Stadt Wesselburen 2005 - 2017